Wilson Phillips ehren ihre Eltern

Wilson Phillips (Photo: Jeremy Cowart)Anfang der 90er Jahren lösten die drei Ladies von Wilson Phillips in den USA Fanhysterien aus, wie man sie bisher nur von Boygroups kannte. Ihr Debütalbum „Wilson Phillips“ war 1990 ein grosser Erfolg. Über zwölf Millionen Exemplare wurden verkauft und fünf Single-Auskopplungen waren in den Billboard-Charts vertreten, drei davon auf Platz 1. Es brachte der Gruppe fünf Grammy-Nominierungen und zwei Nominierungen für den American Music Award ein. Nach einem weniger erfolgreichen zweiten Album trennte sich die Gruppe jedoch bereits 1993 wieder. Erst 2004 feierten die drei Frauen ein Comeback und interpretierten auf ihrem Comeback-Album „California“ Songs von den „Beach Boys“ und „The Mamas and the Papas“. Und genau so ist es auch beim neusten Werk „Dedicated“, welches kürzlich erschien. Kein Zufall: Die Wilson-Schwestern sind die Töchter von Brian Wilson (The Beach Boys), Chynna Phillips ist die Tochter von John und Michelle Phillips (The Mamas and the Papas). Trotzdem ist das Album nicht einfach ein Familienerbe, das die Töchter hier weitertragen: Auf „Dedicated“ bringen Wilson Phillips die Songs in ihrer ganz einen Girl-Group-Art.

Das Album „Dedicated“ ist auf iTunes erhältlich. Mehr zu Wilson Phillips gibt es aus deren Homepage www.wilsonphillipsmusic.com.


ÜBER DEN AUTOR:
miwiGesungen habe ich immer gerne – leider nur auf Schulchor-Niveau. Heute beschränke ich mich daher lieber auf das Musikhören. Gut, gehörte zu meinem ersten Job beim Radio auch das Einsortieren der neuen CDs. Da gab es viele neue Musik zu entdecken. Auch heute gehe ich regelmässig auf Entdeckungstour – weltweit im Web. Meine Abenteuer teile ich hier auf miwi.ch gerne mit Euch. Mehr über mich gibt es unter michaelwieland.ch zu lesen.


Abonniere den miwi.ch-Newsletter und verpasse keine neue Musik. Der Newsletter erscheint einmal pro Woche am Sonntagabend. [mailpoet_form id="2"] Es besteht jederzeit die Möglichkeit sich vom Newsletter abzumelden. Datenschutzbestimmungen
Weitere Musiktipps: