Zach Heckendorf: Ein US-Teenager greift nach den Sternen

Zach HeckendorfNeben der Bühne ist Zach Heckendorf ein ganz normaler US-Junge: Er liebt Hip-Hop, T-Shirts und Jeans und erscheint eher schüchtern. Aber wenn sich der Teenager die Gitarre schnappt und auf die Bühne springt, scheint er wie verwandelt zu sein: Der 19-Jährige aus Denver scheint ein geborener Entertainer zu sein, denn vorbei ist die Schüchterheit, vorbei die Abneigung auf das „im Zentrum zu stehen“. Bei seinen ersten Shows in New York und Los Angeles im letzten Dezember verstand es der Teenager laut Medienberichten das Publikum zu „hypnotisieren“. „Ein Entertainer hat die Möglichkeit deinen Tag zu einem Erfolg zu machen oder ihn zu runieren“, sagt Zach Heckendorf denn auch fast schon altklug: „So mache ich alles menschenmögliche, um den Menschen Freude zu bereiten.“ Sein Debütalbum „The Cool Down“ erschein im November. Auf Songs wie „One of Them“, „17 Circles“, „Traffic“, „Tie Dye March“, sowie dem Titeltrack bearbeitet Zach Heckendorf Themen wie das Streben nach Freiheit, die Verbundenheit von Mensch und Natur, und eine Betroffenheit für die Umweltzerstörung, die frühere Generationen angerichtet haben – alles vermischt in einen akustischen Gitarren-Sound.

Das Debüt-Album „The Cool Down“ ist bei uns auf iTunes erhältlich.