Neue Musik aus der X-Factor-Schmiede: Emblem3

Emblem3Heute gibt’s wieder Musik aus Übersee – und zwar neues aus der Hit-Schmiede von Simon Cowell. Der Mann, der schon James Arthur, Olly Murs, Leona Lewis – natürlich One Direction und viele andere gross gemacht hat, entdeckte in den USA eine weitere Band und nahm sie unter Vertrag: Emblem3. Bei der letzten X-Factor-Staffel, bei der Simon in der Jury sitzt, wurden die Jungs aus Washington, welche aktuell in Huntington Beach, California leben, vierte. Drew Chadwick und die beiden Brüder Wesley und Keaton Stromberg vermischen in ihren Songs Hip-Hop, Alternativ-Rock und Reggae. Eine spezielle Mischung also. Als Boyband wollen denn die drei auch nicht bezeichnet werden: Schliesslich schrieben, arrangierten und sangen sie ihre Songs bis zu X-Factor alle selber. Gegründet haben die Amerikaner ihre Band 2011. In der Folge haben sie ihr erstes Album gleich selber auf den Markt gebracht – da war Drew 13, Wesley 11 und Keaton 9 Jahre alt. Nach X-Factor folgt jetzt also der Plattenvertrag und der Start einer grossen Karriere. Denn eines ist klar: Wer Simon Cowell im Rücken hat, bei dem kann eigentlich nicht all zuviel schief gehen. Das dürfte auch für Emblem3 gelten. Vor kurzem erschien ihre Debüt-Single „Chloe (You’re The One I Want)“.

Der Song „Chloe“, sowie die Single „Sunset Blvd“ mit welcher die Jungs den Sprung zu X-Factor geschafft haben, und den Song Curious gibt es auf iTunes.