Ben Haenow gewinnt elfte X Factor-Staffel in England

Ben Haenow

Ben Haenow heisst der Sieger der elften X Factor-Staffel in Grossbritannien. Der 29-Jährige Lastwagenfahrer aus Croydon konnte sich im Final überraschend gegen die 26-jährige Fleur East durchsetzen. Sie galt während der gesamten Staffel als heisse Favoritin auf den Siegertitel. Doch Ben, der von den Machern auch mit der „armer Junge von der Strasse zum Superstar“-Story dargestellt wurde, konnte in der Final-Sendung, die live aus der Wembley Arena in London übertragen wurden, überzeugen. Nachdem Ben bisher vor allem mit seinem Bruder Musik gemacht hat, wird er nun als Solokünstler durchstarten. Seine Siegersingle ist das One Republic-Cover „Something I Need“.

Spannend dürfte jedoch auch sein, wie die anderen X Factor-Teilnehmer aus der TV-Show Profit ziehen können. Spätestens seit Olly Murs, der damals bei seiner Teilnahme hinter Joe McElderry nur zweiter wurde, ist klar, dass es nicht unbedingt einen Sieg braucht, um international durchzustarten. So dürfte sicher auch auf Fleur East eine grosse Karriere als Entertainerin warten, was sie während den Live-Shows mehr als bewiesen hat. Wie ich bereits am Anfang der Live-Shows geschrieben habe, bin ich vor allem auf den weiteren Weg der Gruppe „Only The Young“ gespannt. Sie gehörte zu meinen Mitfavoriten auf den Titel, schied jedoch in der siebten Live-Show aus. Weiterverfolgen werde ich aber auch gespannt Jack Walton. Schliesslich bin ich überzeugt, dass auch der Drittplatzierte, der Italiener Andrea Faustini, vielleicht in der Oper seinen Platz finden wird, genau so wie der schrägste Staffel-Teilnehmer Stevi Ritchie, etwa in einem Varieté.

Songs der diesjährigen X Factor-Acts sind derzeit noch nicht in der Schweiz erhältlich. Hier alle Links zu den erwähnten Interpreten:

Fleur East: twitter.com/fleureast

Ben Haenow: twitter.com/bhaenow

Only the Young: twitter.com/otyofficial

Andrea Faustini: twitter.com/andreafaustini1

Jack Walton: twitter.com/jwaltonmusic

Stevie Ritchie: twitter.com/thesteviritchie

Die nächste X Factor-Staffel ist in England übrigens bereits geplant. Bis im April können sich die Engländer bewerben.