Das war mein Musikjahr 2014

music2014Oi – das ging einmal mehr ziemlich rasch: Nur noch wenige Stunden und dann ist das Jahr 2014 schon vorbei. Musikalisch hatten die vergangenen Monate einiges zu bieten, das zeigt auch der Rückblick auf die vielen Musiktipps. 

Zwei Neuerungen haben miwi.ch vor allem in der zweiten Jahreshälfte geprägt: Einerseits die Einführung der Kategorie #FutureHits, bei denen ich mir das Ziel gesetzt habe, die Chartbreaker der nächsten Wochen vorzustellen. Noch viel wichtiger für ein Musikportal, das sich zum Ziel gesetzt hat, neue Talents zu fördern sind aber die Interviews mit genau solchen angehenden Musiker und interessanten Menschen aus der Musikbranche. Was 2012 mit den Schweden The (Royal) Concept begann, 2013 über Gareth Barker führte, wurde ab September mit den Interviews mit dem Schweizer Schlagzeuger Carlo Ribaux und dem Basler YouTuber Vincent Gross intensiviert. Zwei spannende Stories, die bei mir Lust auf mehr machten. Später durfte ich auch die US-Rocker Kit Walters und Zack Biss, ein Country-Talent aus Florida, interviewen, sowie die Macher des Musikportals igroove. Es folgte der Auswanderer Ben Jaimen, sowie der Nordwestschweizer Producer Ben Ashton.

Interviews

Natürlich gab es auf miwi.ch auch im 2014 viele musikalische Neuentdeckungen. Eine kleine Auswahl gibt es hier in meinen Top 10 des Jahres – auch wenn es wahnsinnig schwierig war, sich auf so wenige Musiker zu beschränken.

Platz 10: Minor Soul [Zum Portrait] [iTunes-Link]
Platz 9 3/4: Hoizer [Zum Portrait] [iTunes-Link]
Platz 9: AJR [Zum Portrait] [iTunes-Link]
Platz 8: Jeremy Loops [Zum Portrait] [iTunes-Link]
Platz 7: Wild Party [Zum Portrait]
Platz 6: Mary Lambert [Zum Portrait

Platz 5: Dylan Gardner
Ich könnte jetzt schreiben, dass ich es ja immer gewusst habe. Dylan Gardner habe ich nämlich bereits im März 2013 einmal vorgestellt. In diesem Jahr erschien nun sein Debütalbum. Ich habe mir natürlich “Adventures in Real Time” gleich aus den USA bestellt, was ein ziemlich erstauntes Mail vom Management auslöste, woher ich den Dylan kenne. Inzwischen ist Dylan bei Warner unter Vertrag und arbeitet an seinem nächsten Album. [Zum Portrait]  [iTunes-Link]

Platz 4: The Vamps
Im letzten Jahr bereits Platz 8 sind die Jungs aus England nun auf Platz 4 aufgestiegen. Zu verdanken haben „The Vamps“ dies einem starken Debütalbum, das im April erschienen ist.  [Zum Portrait] [iTunes-Link]

Platz 3: 5 Seconds of Summer
Diese Australischer haben den Sommer gerockt. Unterstützt von One Direktion starteten die fünf zur Welttournee und landeten  mit „She Looks So Perfect“ einen Sommerhit. Ich habe 5 Seconds of Summer bereits im März portraitiert. [Zum Portrait] [iTunes-Link]

Platz 2: Meghan Trainor
Auch bei Meghan Trainor hatte ich in diesem Jahr eine gute Nase. Leser von miwi.ch lernten die Durchstarterin des Jahres bereits im Juli kennen, als ich auf ihren späteren Welthit „All About That Bass“ stiess. Ihr Debütalbum soll am 9. Januar erscheinen. Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass es  einschlagen wird. [Zum Portrait] [iTunes-Link]

Platz 1: Sheppard
Meine absolute Nummer 1 in diesem Jahr sind aber diese Australier. Sheppard habe ich beim Durchstöbern der australischen Charts rein zufällig entdeckt. Mit ihrer Single „Geronimo“ haben sie dort „Happy“ abgelöst. Auch ihr Debütalbum „Bombs Away“ erscheint bei uns (nach mehrmaligem Verschieben) im nächsten Jahr. Ich habe es mir bereits aus Australien importieren lassen und mag jeder einzelne Song darauf. [Zum Portrait] [iTunes-Link]

Nicht zu vergessen seid natürlich IHR als Leser von miwi.ch. An dieser Stelle also ein herzliches Dankeschön für Eure zahlreichen Besuche. Rutscht gut ins 2014. Die neuen Musiktipps stehen bereits Schlange.