Let’s Get Started: Dylan Gardners Debütalbum rockt

Dylan GardnerÜber Dylan Gardner habe ich an dieser Stelle bereits vor gut einem Jahr geschrieben. Damals geisterte sein Song Mona Lisa per Video durchs Web und er brachte seine EP auf den Markt. Beides war nach wenigen Wochen wieder aus dem Netz verschwunden. Der Grund: Das bis dahin selbständige Musiktalent unterschrieb einen Vertrag bei einem Management. Diese Unterschrift trägt nun Früchte: Das Debütalbum „Adventures in Real Time“. Ein Jahr arbeitete der Amerikaner daran. Zehn Jahre hartes Training stecken darin. In dieser Zeit hat sich der Teenager mit Hilfe des Internets das Musizieren auf den verschiedensten Instrumenten beigebracht. Dazu zählen das Schlagzeug- , Gitarren-, Bass- oder Klavierspielen. Gleichzeitig hat er dutzende Songs geschrieben und sein Zimmer in ein Aufnahme-Studio umgebaut – inklusive Kasten mit eingebautem Mikrofon. Entstanden sind Songs zusammen mit seinem Bruder Mark, welcher Schlagzeug spielt oder seiner vierköpfigen Band.Dylan Gardner  Für das Debüt-Album hat der 17-Jährige nun zehn dieser Songs zusammen mit seinem Produzenten John Dragonetti neu arrangiert und aufgenommen. Hit an Hit reiht sich hier hintereinander. Das reicht von Ohrwürmern wie „Invincible“, „I Think I’m Falling For Something“ und „Too Afraid To Love You“ bis zur Ballade „The Actor“. Songs, welche die Einflüsse des grosses Talents zeigen; der Teenager ist unter anderem ein grosser Beatles- und Beach Boys-Fan. Los geht das Album jedoch mit „Let’s Get Started“ – und das ist sicherlich auch das Motto für den Teenager aus San Tan Valley in Arizona. Das Debütalbum muss der Start einer grossen Karriere sein.

„Adventures in Real Time“ ist auf der Homepage von Dylan Gardner als Digital-Download und CD, sowie in einer limitierten Vinyl-Edition erhältlich: www.dylangardnermusic.com.