Tilia: Dreampop aus der Schweiz

Tilia

Tilia das ist Daniela Hallauer aus dem Aargau. Die 28-jährige Gitarristin und Pianistin bringt mit „fokus“ ihr Debütalbum auf den Markt. Sie selber versteht sich in der Tradition einfühlsamer Troubadouren wie Mani Matter – mit einem modernen, urbanen Verständnis der schnelllebenden Gesellschaft. Ihre erste EP «Carminis» wurde im Jahr 2009 zum «Aargauer Album des Jahres» gekürt. Tilia wird eingeladen, neben einer eigenen Tour durch die Schweiz, mit internationalen Grössen wie Frank Turner, Fanfarlo oder Beach House zu spielen. 2011 schreibt Tilia für die Filmsendung «Box Office» des Schweizer Fernsehens einen Song über das vergangene Filmjahr. Die Lieder von Tilia wurden seither auch für andere Sendungen des Schweizer Fernsehens verwendet – zum Beispiel in der Sendung «Kulturplatz». Nun ist das erste Album der Aargauerin erschienen – mit 11 folkigen Dreampop-Songs. Die Federführung übernahm Reto Peter aus San Francisco, der bereits mit Bands wie Green Day und Counting Crows gerarbeitet hat. Oder – um in der Schweiz zu bleiben – auch dem Hit «Amerika» von Adrian Stern den richtigen Ton verpasst hat. Die aktuelle Single und der Clip heissen „Head Over Heals“.

Das Album von Tilia ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über die Sängerin gibt es unter tiliamusic.com.


ÜBER DEN AUTOR:
miwiGesungen habe ich immer gerne – leider nur auf Schulchor-Niveau. Heute beschränke ich mich daher lieber auf das Musikhören. Gut, gehörte zu meinem ersten Job beim Radio auch das Einsortieren der neuen CDs. Da gab es viele neue Musik zu entdecken. Auch heute gehe ich regelmässig auf Entdeckungstour – weltweit im Web. Meine Abenteuer teile ich hier auf miwi.ch gerne mit Euch. Mehr über mich gibt es unter michaelwieland.ch zu lesen.


Abonniere den miwi.ch-Newsletter und verpasse keine neue Musik. Der Newsletter erscheint einmal pro Woche am Sonntagabend. [mailpoet_form id="2"] Es besteht jederzeit die Möglichkeit sich vom Newsletter abzumelden. Datenschutzbestimmungen