Friska Viljor: Liebeskummer mehr als überwunden

Friska Viljor

Daniel Johansson und sein bester Freund Joakim Sveningsson hatten 2006 beide schwersten Liebeskummer und beschlossen eines Nachts leicht angeschäkert ihn in Form von ein paar Songs zu vertonten. Am Anfang sei ihnen nicht einmal klar gewesen, dass sie eine Band gegründet haben. Die beeindruckende Zwischenbilanz nach neun Jahren: Sechs Alben und knapp 500 Shows. Das sechste Album „My Name is Friska Viljor“ ist vor kurzem erschienen. Bereits vor einem Jahr begannen Johansson und Sveningsson die ersten Songs zu schreiben, ab September waren sie dann täglich in ihrem kleinen Studio in Stockholm an der Arbeit. Zum ersten Mal holten sie für ein paar Tage auch Keyboarder Emil Nilsson sowie die beiden Original-Friska-Viljor-Mitglieder Markus Bergqvist (Schlagzeug) und Matthias Areskog (Bass) ins Studio. „My Name Is Friska Viljor“ klingt unbeschwerter, fröhlicher und vor allem poppiger, als die Vorgänger. Der Grund sei, so die Band, dass sie sich sowohl privat wie beruflich an einem ziemlich guten Punkt im Leben befänden. Der Liebeskummer ist also überwunden. Die aktuelle Single heisst „In My Sofa I’m Safe.“

Das Album ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über die Band gibt es unter friskaviljor.net.

Konzerte in der Schweiz: 7.11. Kaserne Basel, 8.11. Stall 6 Zürich