iGrooveNext: Musikkauf bequem per SMS und Handyrechnung

sms_igroove

Seit rund zwei Monaten zählen in der Schweiz auch Musikdownloads, die via SMS getätigt werden, zur offiziellen Schweizer Hitparade. Die Plattform iGrooveNext, das Schweizer Fair-Trade-Musikportal, hat ein solches SMS-System für Musikschaffende entwickelt. Der Künstler sucht sich ein eigenes Keyword „igroove XY“ aus und aktiviert in seinem Account die SMS Funktion. Danach kann er sein Keyword gleich promoten, etwa mit einem Post bei bei Facebook, wie unlängst Luca Hänni bei seiner neuen Single „Set The World On Fire“.

sms_lucaDer Fan sendet dann eine SMS mit dem Keyword „igroove XY“ an die Nummer 900 und erhält den Download-Link direkt auf sein Handy. Es ist dazu keine Registrierung und keine Kreditkarte nötig. Die Kosten für den Download werden einfach der Handyrechnung hinzugefügt und können bequem am Ende des Monats bezahlt werden. Um diese Dienstleistung noch zu verbessern hat iGrooveNext zudem eine kostenlos App für die Endkonsumenten entwickelt. Damit können nun alle Geräte die Musik direkt auf ihr Handy runterladen. Für iPhone und iPad-Nutzer ist diese App nämlich notwendig, da Apple keine direkte Downloads erlaubt. Die App ist im App Store kostenlos erhältlich.

Seit der Einführung des SMS Downloads bei iGrooveNext sei ein deutlicher Anstieg der Verkaufszahlen im System registriert worden. Einige Künstler hätten ihren Umsatz um bis zu 45 Prozent gesteigert. Dabei haben sie laut iGrooveNext fast gleich viele Verkäufe via SMS generiert wie bei iTunes. „Ein sensationeller Wert für die Musikindustrie welcher zeigt, wieviel ungenutztes Potenzial noch im Download Markt steckt“, so die Erfinder von iGroove. Ab sofort ist es deshalb auch möglich neben Alben einzelne Songs aus einem Album via SMS zu kaufen.

Mehr Informationen für Künstler und Konsumenten gibt es unter groovenext.com/sms-download.html. Die Musikplattform unter igroove.ch. Mehr über die Erfinder von iGrooveNext gibt es in diesem Post.