Jonas Alaska: Mit dunklen Songs in den Pophimmel

Jonas Alaska

Jonas Alaska ist ein bald 27-Jähriger Singer/Songwriter aus Norwegen. Er heisst eigentlich Jonas Aslaksen und stammt aus Åmli. Der Norweger studierte am Liverpool Institute für Performing Arts, unter anderem mit Dan Croll zusammen.  Eine Zeit spielte er in der Band „Dalton“. In seiner Heimat erschien vor vier Jahren sein Debütalbum. Damit startete er gleich richtig durch. Das Album erreichte nicht nur Gold, sondern wurde auch an den Norwegischen Grammys, den Spellemannprisen, in drei Kategorien nominiert. Abgestaubt hat der junge Musiker den „Best New Act“-Award. Seine dunklen Balladen über den Verlust von ihm nahestehenden Menschen fesselten die Zuhörer. Im 2013 veröffentlichte Alaka den Nachfolger „If Only As A Ghost“. In diesem Jahr erschien mit „Younger“ bereits das dritte Album. Es kommt um einiges rockiger daher, als die Vorgänger. Im restlichen Europa will Alaska aber gemächlicher durchstarten. Bei uns heisst das Debütalbum „Tonight“. Es erschien vor einigen Wochen und beinhaltet eine Zusammenstellung von Folk-/Pop-Songs aus früheren Alaska-Alben, die bisher nur in Skandinavien erschienen sind.

Das Europa-Debütalbum von Jonas Alaska ist hier auf iTunes und amazon.de erhältlich. Mehr über den jungen Musiker aus Norwegen gibt es unter jonasalaska.com.

Ende Mai kommt Jonas Alaska auch auf Deutschland- und Schweizer-Tour. Er tritt unter anderem in Baden, Thun und St. Gallen auf. 


ÜBER DEN AUTOR:
miwiGesungen habe ich immer gerne – leider nur auf Schulchor-Niveau. Heute beschränke ich mich daher lieber auf das Musikhören. Gut, gehörte zu meinem ersten Job beim Radio auch das Einsortieren der neuen CDs. Da gab es viele neue Musik zu entdecken. Auch heute gehe ich regelmässig auf Entdeckungstour – weltweit im Web. Meine Abenteuer teile ich hier auf miwi.ch gerne mit Euch. Mehr über mich gibt es unter michaelwieland.ch zu lesen.


Abonniere den miwi.ch-Newsletter und verpasse keine neue Musik. Der Newsletter erscheint einmal pro Woche am Sonntagabend.

Es besteht jederzeit die Möglichkeit sich vom Newsletter abzumelden. Datenschutzbestimmungen
Weitere Musiktipps: