Michael Persall über Reisen, Beziehungen und Songschreiben

Michael Persall

Musik ist eine emotionale Befreiung für mich.

Im Bed & Breakfast seiner Eltern in Kalifornien hatte Michael Persall seine ersten Auftritte. Zuvor zog seine Familie durch 40 Länder. Den Amerikaner habe ich Euch Anfang Jahr in diesem Portrait bereits vorgestellt. Im Email-Interview mit miwi.ch erzählt der 21-Jährige nun von seiner Reise und dem Studium in New York und verrät auch, wann seine nächste EP erscheinen soll.

miwi.ch: Michael Persall, warum hast Du mit dem Singen und Songschreiben begonnen?
Michael Persall:
Das Singen und Songschreiben war für mich eine emotionale Befreiung, als ich jünger war. Es so richtig ernst zu nehmen begann ich allerdings erst nach der High School. Meine Mutter hat mich ermutigt am Ende der Schule eine Karriere zu verfolgen.

Die ersten Songs hast du also bereits in der Schule geschrieben?
In der High School habe ich Lieder und Gedichte geschrieben. Zuerst habe ich Verse zu Hip-Hop-Musik geschrieben, dann begann ich Texte zu Melodien am Klavier zu schreiben und nahm dann einige Demos mit dem Programm „Garageband“ auf.

Deine ersten Auftritte waren im Bed & Breakfast Deiner Eltern, richtig?
Ein paar Vorführungen hatte ich schon früher in der Primarschule an Schulkonzerten. Aber das erste Mal, als ich wirklich auch eigene Songs gespielt habe, war tatsächlich im Bed & Breakfast. Es gab Leute, die die ganze Zeit geblieben sind und es waren immer einige Personen, die an der Bar etwas getrunken haben, um mir beim Spielen zuzuhören. Meine Mutter erwähnte jeweils, dass das dies ist, was ich gerne tue.

Das Reisen hat mir die Augen geöffnet und geholfen, kreativ zu denken.

persall3Zuvor reiste Deine Familie durch vierzig Länder. Wie war das für Dich als 14-jähriger Junge?
Das hat mir wirklich die Augen geöffnet, da wir so viele verschiedene Kulturen gesehen haben. Ich denke, das hat mich auf jeden Fall auf dem Boden gehalten. Meine Eltern habe für verschiedene Unternehmen in Hotels und anderen Lokalitäten Parties und Events organisiert, so waren wir dauernd unterwegs und haben neue mögliche Veranstaltungsorte gesucht. Erst als ich etwas älter wurde, habe ich jedoch das ganze zu schätzen gewusst und aus dieser Erfahrung einiges lernen können. Es hat mir auf jeden Fall geholfen, kreativ zu denken, denn wir haben so viele unterschiedliche Menschen und wunderschöne Sachen gesehen.

Was bedeutet Musik für Dich?
Musik ist für mich einen Weg, um Emotionen auszudrücken oder zu verstehen. Wenn dich eine Melodie oder einen Satz auf eine bestimmte Weise berührt, dann ist das wirklich sehr mächtig.

Wie schreibst Du neue Songs?
Ich setze mich eigentlich nur hin und beginne mit einem Gedanken, über den ich einen Song schreiben möchte. Dann beginne ich eine Melodie zu summen, bis sie sich richtig anfühlt. Anschliessend kommt der Text, der auf dem Ursprungsgedanken passiert, oder etwas aus meinem Leben ist oder was ich im meinem Kopf vor sich geht.

Auf «This & That» geht es um eine Beziehung, die ich vor kurzem hatte.

Um was geht es in Deiner neuen EP «This & That»?
Die meisten Songs sind Sachen, die geschehen sind oder Gedanken, die ich hatte, als ich vor kurzem in einer anderthalb-jährigen Beziehung war.

Michael PersallDu bist von Kalifornien nach New York gezogen, um zu studieren. Wie war dieser Wechsel?
Es ist hier definitiv kalter! Aber ich mag New York trotzdem. Es ist elektrisierend und jeder hat Ambitionen, so dass du dich von diesem Enthusiasmus anstecken kannst. Es ist ein guter Ort, um in die Schule zu gehen, da es hier so einfach ist, mit den Personen in deiner Industrie Kontakte zu knüpfen.

Du studierst unter anderem Event-Management und Film. Welchen Einfluss hat das Studium auf deine Musikkarriere?
Ich denke, dass gibt mir einen Vorteil, da ich weiss, wie ich meine Karriere planen und durchführen kann. Ich konnte ein Praktikum bei einer Management-Firma und auch bei Warner Brothers Records machen. Nun weiss ich genug über die Musikindustrie, so dass ich schlaue Entscheide fällen kann.

Was möchtest du mit einer Musik erreichen?
Ich habe sehr viele Songs, von denen ich ein paar für meine nächste EP aussuchen muss, die im Sommer erscheinen soll. Ich möchte mich verbessern und mehr Menschen mit meiner Musik erreichen. Ich plane viel für mich zu schreiben, aber auch für andere Musiker.

Die EP von Michael Persall ist derzeit nicht mehr in der Schweiz erhältlich. Mehr über den Amerikaner gibt es unter michaelpersall.com.