Miriam Crespo: Folkpop aus dem Fricktal

Jeden Sonntag Musiktipps per Mail: miwi.ch-Newsletter hier abonnieren.

Miriam Crespo

Miriam Crespo arbeitet eigentlich als Kommunikationsleiterin beim Gesundheitszentrum Fricktal. Doch seit Herbst 2010 ist sie auch mit der Band zusammen als Folkpop-Combo anzutreffen. Seit zwei Jahren spielt die Singer-Songwriterin mit Spanischen Wurzeln ihre Songs. Sie sei eine lactose-intoleante Doppelbürgerin, die Käse liebt, schreibt Crespo auf ihrem Twitter-Account, aber auch ein Serien-Junkie, der lieber liest, als TV schaut. Mit der EP „this is not e demo – this is an EP“ rückte sie 2013 erstmals ins Blickfeld des Publikums. Vor kurzem erschien ihr Debütalbum „in the bones all along“. Produziert wurde das Album von Luk Zimmermann (Lunik) und Dave Muther (Anna Känzig, Bliss). „Untitled/Self-Portrait“ heisst die erste Single. Es ist optimistische Portrait eines Mädchens an einer beliebigen Bar, das es auf hohen Absätzen nie weit bringen wird. Der „Song ohne Titel“ sei ironisches Augenzwinkern, Wortspiel und erste Visitenkarte zugleich. „Einige Dinge, die im Lied erwähnt werden, sind wahr und beschreiben mich und meine Eigenheiten ziemlich genau. Doch ich werde mich natürlich hüten, zu verraten, welche diese sind!“

Das Debütalbum von Miriam Crespo ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über die Sängerin gibt es unter miriamcrespo.com.


Jeden Sonntag Musiktipps per Mail: miwi.ch-Newsletter hier abonnieren.

Mehr in Schweiz
Jack Dancing: Basler Band dank Coiffeurbesuch komplett

Jack Dancing, das sind Sängerin Nicole Zingg, Cedric Oppliger (Gitarre, Bouzouki, Gesang), Thomas Nüesch (Gitarre, Gesang), David Reichlin (Schlagzeug) und...

The Fridge: Chregi Müller kehrt mit Band zurück

The Fridge ist ein Bandprojekt um den Schweizer Chregi Müller. Dieser ging den Schritt vom Ein-Mann-Bastler zu facettenreichen Band-Projekt und...

Schließen