San Cisco: Im Bett mit ein paar Australiern

San Cisco

San Cisco, das sind Jordi Davieson, Josh Biondillo, Nick Gardner und Scarlett Stevens.Die vier kommen aus Fremantle an der Westküste von Australien. Dort machen sie seit 2009 zusammen Musik – Indie Pop. Die Mitglieder von San Cisco besuchten dieselbe High School. Dort gründeten sie zusammen die Band, die zuerst unter dem Namen „King George“ auftrat. Auf anraten von Freunden änderten sie dann jedoch schon bald den Namen. San Cisco hätten sie gewählt, weil er nichts bedeute, und ihnen einen weiten Gestaltungsspielraum bezüglich ihrer Inhalte biete. Er habe also nichts mit der Stadt San Francisco zu tun. Für die Promo auf Facebook legen sich die vier Australier auch schon mal ins Bett. 2013 kam das Debütalbum von Sin Cisco auf den Markt. Nun steht das zweite, „Gracetown“ in den Startlöchern. In Europa erscheint es voraussichtlich Ende März, die Vorabsingle heisst „Snow“. In Australien ist die aktuelle Single „Too Much Time Together“.

Die Songs von San Cisco sind hier auf iTunes und amazon.de erhältlich. Mehr über die Band gibt es unter sancisco.com.