Ben Rector: Ein Self-Made-Star aus den USA

benrector1

Manchmal geht es trotz Internet etwas länger, bis gute Musik von Amerika bis über den grossen Teich nach Europa schwappt: Dies ist auch im Fall von Ben Rector so. Der 29-Jährige aus Tulsa, Oklahoma ist ein richtiger Self-Made-Star. Über 250’000 Alben hat er auf eigene Faust verkauft und zwei Millionen Downloads generiert, so sagt er auf jeden Fall. Verbucht ist auf alle Fälle ein Platz unter den Top 20 der Billboard  Album Charts für sein Werk «The Walking in Between» aus dem Jahr 2013. Es war sein fünftes Album seit 2007. Im vergangenen Sommer erschien in den USA das sechste Album von Rector, der inzwischen in Nashville lebt. Mit «Brand New» kehrte der Singer/Songwriter in die Zeit zurück, bevor er mit seiner Musik auf Tour ging während er studierte: Zurück in seine Jugend, als er zu Hause in seinem Kinderzimmer als Musik-verrückter Teenager Gitarren spielte und von einer grossen Karriere träumte. Es war nämlich erst das Gitarrenspielen, das dem jungen Musiker Freude bereitete; zuvor versuchte es Rector auch am Klavier. Seine erste EP gab er dann heraus, als er an der Universität studierte. Mit dem Song «Conversation» gewann er 2006 den Grossen Preis in der Pop-Kategrory des John Lennon Songwriting Contest. Dieser Tage startet Ben Rector zu seiner «The Biggest Tour I Have Done So Far Tour». Dies dürfte dem Album und der Single «Brand New» gleich nochmals Aufwind geben. Höchste Zeit also, dass der Song auch bei uns bekannter wird. In Europa erschien die Single im Frühjahr.

Der Song ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über den Musiker gibt es unter benrectormusic.com.