Mayvie: Über Elvis zum Folk-Pop

mayvie

Mayvie heisst eigentlich Nadine Nigg, kommt aus Lichtenstein und komponiert Songs seit sie vier Jahre alt ist. Als Kind hat sie Blockflöte und Klavier gelernt, als Teenager folgte die Gitarre. Zu den Vorbildern der Singer/Songwriterin zählen John Lennon, Paul McCartney und Elvis. Der King begleitet sie auch auf einem ihrer musikalischen Schritte: Mayvie war damals mit einer Elvis-Coverband unterwegs. Später gründete sie mit „The Soulcials“ eine Soulband oder war in einem Duo mit Mundartsongs und Jazz unterwegs. Das erste Album als Mayvie kam 2011 auf den Markt und hiess «Step By Step». Es folgten über 50 Konzerte in der Schweiz, Liechtenstein, Berlin und Cape Town – alles in eigener Regie und Organisation. 2013 begann Nigg ihr Studium in Komposition für Film, Theater und Medien an der Zürcher Hochschule für Künste und begann mit Kompositionen für Film, Theater und Medien. Im vergangenen Herbst erschien mit «Steps To Follow» das zweite Album als Mayvie. Während der Kapstadt-Tournee und weiteren 50 Konzerten im In- und Ausland entstanden 12 Songs. Die Aufnahmen hat Mayvie zurückgezogen in Horw gemacht. Die Vocals mit den Gastmusikern wurden in der Heimat Bern und im Studio in Feldkirch (A) aufgenommen. Die aktuelle Single heisst «Here We Are».

Das Album von Mayvie ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr gibt es unter mayvie.com.