Scratches: «Beautiful» bringt Düsteres für Aug und Ohr

scratches1

Scratches, das ist eine vierköpfige Band aus Basel. Was 2010 nach der Zusammenarbeit von Theaterregisseurin und Sängerin Sarah-Maria Bürgin und Gitarrist und Theaterkomponist Sandro Corbat mit eigenwilligen Interpretationen von Coversongs im Duo begann, bekam über die Jahre eine unverkennbare Handschrift. 2014 erschien das Debutalbum «Fade». Im kommenden Jahr steht der Release des zweiten Album «Before Beyond» an. Die mit Bassist Marco Nenniger und Schlagzeuger Jonas Prina zum Quartett angewachsenen Band ist mehr als bereit die Musikwelt zu erobern – mit einem Sound, der so völlig neu und doch so wunderbar zeitlos und uralt klingt. Den ersten Vorboten bietet «Beautiful». «It was so beautiful … » singt eine dunkle, rauhe Frauenstimme zu hypnotischen Sounds zwischen dunklem Blues und cineastischer Songmalerei. Ein melancholischer Soundtrack in der Eleganz eines Enrico Morricone, zu einem inneren Film von Rissen, Narben und Leerstellen, von Verblassen, Erinnern und der Sehnsucht dazwischen entfaltet sich vor unseren gebannt zuhörenden Ohren, wie die Band dazu schreibt.

Der Song ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über die Band gibt es unter scratches.ch.