The Richard Kingston Project: Mit der Loopstation zum Erfolg

therichardkingstonproject

Jasmin Albash sing bei Anna Rossinelli und beim Pullup Orchestra. Nun ist die erste EP ihres Soloprojekts „The Richard Kingston Project“ da, welches sich bereits am Bscene-Festival, am JKF und diversen Konzertlokalen einen Namen machte. Mit der Loopstation, dem Synthi, Piano und ihrer Stimme schafft sie Klangwelten, kreiert eigene Songs, begegnet schon da Gewesenem und bildet es neu. Die Loopstation ist ein zentrales Werkzeug der Band, die sich musikalisch irgendwo zwischen modernem Electrosoul und Pop. Albash singt ein kleines Muster, setzt es in die Wiederholungsschlaufe und spinnt den Loop nach Belieben weiter. Für einen erfrischenden Schuss Elektronik sorgt in der Formation seit neuem der Produzent und Drummer André Bader. Mit der EP «TRKP», auf der vier nagelneuen Stücke sind, will das Duo nun wieder auf Tuchfühlung mit dem Publikum gehen.

Die EP ist hier bei igroove.ch erhältlich. Mehr über die Künstlerin gibt es unter therichardkingstonproject.com.