REIN: Kapitalismus als «Quelle allen Übels» vorgeknüpft

REIN ist eine junge Sängerin aus Schweden, die mit bürgerlichem Namen Joanna Reinikainen heisst. Am 19. Mai erschien ihre EP «Freedom». Roh, düster und gnadenlos vereint REIN harte, elektronische Clubsounds mit der ungezügelten Energie und Einstellung von Punk. REIN nimmt auf ihrer EP kein Blatt vor den Mund und stellt Fragen zu Themen wie Exklusion, Feminismus, Anti-Kapitalismus und Anti-Rassismus. Die erste Single heisst «C.A.P.I.T.A.L.I.S.M.». Damit knöpft sich REIN den Kapitalismus als Quelle allen Übels in unserer Gesellschaft vor. Kein stiller Protest, sondern laute Kritik, die auf jeden Fall zum Denken anregt. «Wir müssen das Geldsystem in Frage stellen. Es ist der ultimative Schuldige für absolut alles, was in unserer Gesellschaft geschieht. Der Kapitalismus spaltet die Sieger und Verlierer auf und macht die Menschheit zu Zahlen in einer Bilanz», sagt die Sängerin dazu.

Die EP ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über die Sängerin gibt es unter facebook.com/pg/reinelectronic.


ÜBER DEN AUTOR:
miwiGesungen habe ich immer gerne – leider nur auf Schulchor-Niveau. Heute beschränke ich mich daher lieber auf das Musikhören. Gut, gehörte zu meinem ersten Job beim Radio auch das Einsortieren der neuen CDs. Da gab es viele neue Musik zu entdecken. Auch heute gehe ich regelmässig auf Entdeckungstour – weltweit im Web. Meine Abenteuer teile ich hier auf miwi.ch gerne mit Euch. Mehr über mich gibt es unter michaelwieland.ch zu lesen.


Abonniere den miwi.ch-Newsletter und verpasse keine neue Musik. Der Newsletter erscheint einmal pro Woche am Sonntagabend.

Es besteht jederzeit die Möglichkeit sich vom Newsletter abzumelden. Datenschutzbestimmungen
Weitere Musiktipps: