Vincent Gross über sein Debütalbum «Rückenwind» und den Wechsel von Pop zu Schlager

Schlager ist auch mit der Zeit gegangen.

Über den Basler Musiker Vincent Gross hat miwi.ch bereits mehrfach berichtet. Nun ist das Debütalbum «Rückenwind» des jungen Sängers da. Darauf zu finden sind 14 Songs und zwei weitere Versionen der Single «Rückenwind». Waren seine Songs, die er vor einigen Jahren auf YouTube gestellt hat, noch Pop und auf Englisch, singt Vincent inzwischen deutsche Schlager. Über diesen Wechsel der Stilrichtung, das Songschreiben und TV-Auftritte erzählt der 20-Jährige im Email-Interview mit miwi.ch

miwi.ch: Vincent, dein Debütalbum «Rückenwind» erscheint am Freitag, 24. März. Der Opener heisst treffend «Etwas Grosses beginnt». Was ist das für dich für ein Gefühl, das erste Album zu veröffentlichen?
Vincent Gross: Es ist ein sehr besonderes Gefühl!! Seit einem Jahr arbeite ich nun schon auf mein Debütalbum hin und morgen ist es soweit!

Früher hattest du noch Pop und auf Englisch gesungen, nun sind es Pop-Schlager. Manche in deinem Alter rümpfen beim Stichwort «Schlager» die Nase. Welchen Bezug hast du zu dieser Musikrichtung?
Durch meine Mutter habe ich die Veränderung des Schlagers in den letzten Jahren mitbekommen, und finde es echt cool, in welche Richtung er sich bewegt. Wie du gesagt hast, gibt es ab und zu Leute, die noch starke Stereotypen diesbezüglich haben, jedoch ist der Schlager nicht mehr das, was er mal vor 10 oder sogar vor 5 Jahre mal war! Er ist auch mit der Zeit gegangen und da will ich mit meinem Album einen Akzent setzen! Einflüsse von Deep House, Pop, Funk u.v.m werden auf meiner Platte deutlich.

Wie sind die Song deines Albums entstanden?
Ich habe das Album mit meinen zwei Produzenten und einem Co-Writer in Stuttgart gemeinsam geschrieben und aufgenommen. Ein ganzes Jahr haben wir an den Songs gefeilt, Songs ausgetauscht und Texte neu geschrieben… in jedem einzelnen Song steckt also eine Menge Herzblut!

In meiner Muttersprache kann ich mich besser ausdrücken.

War es einfacher für dich, Schlager zu schreiben als früher Popsongs?
Keineswegs, Schlager heisst nicht gleich ABC-Reime! Was mir allerdings einfacher fällt, und auch der Grund ist, wieso ich von englischen Songs auf Deutsch gewechselt habe ist, dass ich mich in meiner Muttersprache besser ausdrücken kann. In den Texten wie auch auf der Bühne.

Um was geht es in den 14 Songs, und woher hast du deine Ideen dafür geholt?
Um Sachen, die mich momentan beschäftigen. Dazu zählt die Aufbruchsstimmung, eine gute Zeit mit Freunden und natürlich auch die Liebe! Jeder Song hat aber auch eine tiefere Bedeutung und ist eine Schlussfolgerung, die ich aus meinem bisherigen Leben gezogen habe.

Hast du – neben der Single «Rückenwind» – einen Lieblingssong auf dem Album und weshalb genau dieser?
«Folge Deinem Herz» – dieser Song ist mein Lebensmotto! Wenn man einen Traum hat, dann soll man dafür kämpfen, und sich das von niemandem ausreden lassen! Folge deinem Herzen und sei authentisch!

Was erhoffst du dir von deinem ersten Album?
Ich wünsche mir, dass den Leuten da draussen meine Musik gefällt und, dass es vielleicht der Türöffner für eine lange Karriere auf der Bühne wird!

Du hast mit Ariola/Sony Music ein Major-Label im Rücken, das an dich glaubt. Ist das nicht auch ein gewisser Druck, dass das Projekt erfolgreich wird?
Von Seiten des Labels habe ich so gut wie keinen Druck. Sie wissen, dass ich noch ganz am Anfang stehe. Sie sehen Potential in mir und geben mir einen überwältigenden Rückenwind, was mich sehr freut!

Bei einer Aufzeichnung des ZDF-Fernsehgartens auf Fuerteventura (im April im TV) warst du am vergangenen Wochenende schon. Stehen weitere TV-Auftritte oder Konzerte an?
Diesen Samstag darf ich mein Album beim «Fest der Premieren» bei Florian Silbereisen vorstellen. Am 6. Mai darf ich bei der Show «Hello Again» auftreten, wo ich 2015 den Newcomer-Preis gewinnen durfte! Das freut mich extrem!

Im ersten Interview mit miwi.ch vor zweieinhalb Jahren hattest du auch von einer eigenen Headline-Tour geträumt. Ist es schon bald soweit?
Ich sehe mich immer noch ganz am Anfang, deswegen bleibt die eigene Headliner Tour vorerst immer noch ein grosser Traum! Ich wünsch mir aber für die Zukunft, dass genug viele Leute meine Musik mögen und Konzert Tickets kaufen würden, dass ich diesen grossen Traum eines Tages realisieren kann!

Das Album ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über Vincent gibt es unter vincentgross.ch.


ÜBER DEN AUTOR:
miwiGesungen habe ich immer gerne – leider nur auf Schulchor-Niveau. Heute beschränke ich mich daher lieber auf das Musikhören. Gut, gehörte zu meinem ersten Job beim Radio auch das Einsortieren der neuen CDs. Da gab es viele neue Musik zu entdecken. Auch heute gehe ich regelmässig auf Entdeckungstour – weltweit im Web. Meine Abenteuer teile ich hier auf miwi.ch gerne mit Euch. Mehr über mich gibt es unter michaelwieland.ch zu lesen.


Abonniere den miwi.ch-Newsletter und verpasse keine neue Musik. Der Newsletter erscheint einmal pro Woche am Sonntagabend.

Es besteht jederzeit die Möglichkeit sich vom Newsletter abzumelden. Datenschutzbestimmungen
Weitere Musiktipps: