Landro: Debütalbum «Nostalgia» ist da

Der Schweizer Landro hat erstmals 2017 mit seiner «Havanna EP» auf sich aufmerksam gemacht. Darauf zu hören war auch sein bisher grösster Hit «Holunderblüetesirup». Nun ist das Debütalbum «Nostalgia» da. Auf diesem erzählt Landro seine ganz persönliche «Coming of Age»-Story. In der Jugend beschäftige man sich zum ersten Mal mit den grundlegend menschlichen Fragen des Lebens und genau diese grossen Fragen thematisiert Landro auf den elf Songs des Albums. Auf der aktuellen Single «Sorry Mum» singt Landro etwa über die Zeit, in der man als 16-Jähriger alles ausprobieren möchte, obwohl seine Mutter einem davon abgeraten hat. «Bangkok Heartbreak», «Üses Outro» und «Drama» sind Songs, die sich um die Liebe drehen. Auf «Discochugle» erzählt Landro dann über das Ende der Teenager-Zeit. Eine lockere Einstellung hat der Bieler offenbar zum Musik-Business: «Sie fragen: Hast du mit diesem Song schon ‚Money‘ gemacht?», singt Landro zudem auf «Sound». Die Antwort hat er prompt bereit: Er mache Musik für den ‚Sound‘. Landro, der mit bürgerlichem Namen Luca Brawand heisst, hat bis auf einen Song auf dem Album alles komplett selber produziert, geschrieben und eingesungen beziehungsweise gerappt.

Das Album ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über den Künstler gibt es unter landro.ch.


ÜBER DEN AUTOR:
miwiGesungen habe ich immer gerne – leider nur auf Schulchor-Niveau. Heute beschränke ich mich daher lieber auf das Musikhören. Gut, gehörte zu meinem ersten Job beim Radio auch das Einsortieren der neuen CDs. Da gab es viele neue Musik zu entdecken. Auch heute gehe ich regelmässig auf Entdeckungstour – weltweit im Web. Meine Abenteuer teile ich hier auf miwi.ch gerne mit Euch. Mehr über mich gibt es unter michaelwieland.ch zu lesen.


Abonniere den miwi.ch-Newsletter und verpasse keine neue Musik. Der Newsletter erscheint einmal pro Woche am Sonntagabend.

Es besteht jederzeit die Möglichkeit sich vom Newsletter abzumelden. Datenschutzbestimmungen
Weitere Musiktipps: