Vincent Gross: Mit «Möwengold» ins Schlager-Glück

Mit dem Hit «Dieser Beat» hat Vincent Gross im Frühjahr den Countdown für sein zweites Album gestartet. Nun ist der Nachfolger von «Rückenwind» da: «Möwengold» heisst die zweite Scheibe des Baslers. «Möwengold» ist eine Mischung aus Pop, Dance und Schlager. Immer wieder gibt es darauf auch Songs, die auf die zweite Heimat von Gross, den Norden Deutschlands anspielen, so etwa die neuste Single «Nordlichter» oder der Titeltrack «Möwengold», der von Möwengeschnatter und Akkordeonklängen begleitet ist. «Beim Albumtitel spielen meine persönlichen Glücksgefühle, die mich stets mit der Nordsee verbinden, eine Rolle», sagt Vincent Gross: «Ich liebe Möwen und ich bin ein absolut positiv denkender Mensch. Ich denke, dass es diese beiden Faktoren waren, die den Geistesblitz zum Albumtitel auslösten. Und das geschah absolut spontan, mitten in der Nacht.» Daneben gibt es auf dem neuen Album eimerweise Herz-Schmerz-Songs – über nicht erfüllte Liebe auf «Teddybär», noch nicht ganz abgeschlossene Liebe auf «Phantomschmerz» und neue Liebe wie bei «Wer schläft schon gern allein». Daneben singt Gross etwa auf «Unfassbar gut küssen» über Sehnsüchte und Träume. Im November startet Vincent Gross mit dem Album im Gepäck zur «Möwengold»-Tour. Sie führt den Sänger nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

miwi.ch-Album-Anspieltipps: Wer schläft schon gern allein, Phantomschmerz, Unfassbar gut küssen

Das Album ist hier auf iTunes erhältlich. Mehr über Vincent gibt es unter vincentgross.ch.


ÜBER DEN AUTOR:
miwiGesungen habe ich immer gerne – leider nur auf Schulchor-Niveau. Heute beschränke ich mich daher lieber auf das Musikhören. Gut, gehörte zu meinem ersten Job beim Radio auch das Einsortieren der neuen CDs. Da gab es viele neue Musik zu entdecken. Auch heute gehe ich regelmässig auf Entdeckungstour – weltweit im Web. Meine Abenteuer teile ich hier auf miwi.ch gerne mit Euch. Mehr über mich gibt es unter michaelwieland.ch zu lesen.


Abonniere den miwi.ch-Newsletter und verpasse keine neue Musik. Der Newsletter erscheint einmal pro Woche am Sonntagabend.

Es besteht jederzeit die Möglichkeit sich vom Newsletter abzumelden. Datenschutzbestimmungen
Weitere Musiktipps: